Nordic Walking

Beim Nordic Walking Diagonalschritt bewegen sich die Arme diagonal zu den Beinen abwechselnd aktiv nach vorne und hinten am Oberkörper vorbei.
Durch den Einsatz der Stöcke werden die Bewegungen ausgeprägter und effektiver.
Auch etwas längere Schritte, sowie ein leicht nach vorne geneigter Körper sind Merkmale einer effektiven Nordic Walking Technik.

Phasen der Grundtechnik des Diagonalschrittes

1. Stockeinsatz: Der Griff kurz mit der Hand gefasst und im Bereich zwischen dem vorderen und hinteren Bein so eingesetzt, dass die Spitze einen guten Halt am Untergrund findet.
2. Zugphase: Sofort nach dem Stockeinsatz löst sich die der Handschluss und der Druck wird über die Handschlaufe fortgesetzt.
3. Schubphase: Ca. auf Hüfthöhe beginnt die Schubphase. Die Hand übt weiter Druck über die Handschlaufe nach hinten aus. Der Oberarm zieht am Oberkörper vorbei nach hinten, während der Unterarm gleichzeitig durchstreckt.
4. Abdruckphase: der letzte Abdruck erfolgt mit der Hand über die Handschlaufe und läuft synchron mit dem Fußabdruck des hinteren Beines ab.
5. Vorschwungphase: Nach dem Handschlaufenabdruck berührt der obere Teil des Griffes die Hand zwischen Daumen und Zeigefinger, wodurch der Stock automatisch vom Boden gelöst wird.
6. Abbremsphase (=Fangen des Stockes): Kurz vor dem Stockeinsatz wird die Hand um den Griff wieder geschlossen und der Stock mit den äußeren Fingern in die optimale Schräglage abgebremst.

Bewegung
Kontakt Monika Dorothea Klein Impressum